ANGST

gedacht als Film über die Angst eines DDR-Bürgers, der sich entschlossen hat zu fliehen -

nach 4 Drehtagen aber, bekam ich es mit der Angst zu tun -
der Angst,  einem "Agent provocateur" aufgesessen zu sein -.


ich brach ich den Dreh ab.

return to archive ullrich läntzsch

home